2014-10-23

 Elf Jahre 

posted by PP 2 years ago
Mit heutigem Tage 11 Jahre online (und vor 11 1/2 gestartet) - der Dank gilt dem Team von "Kakanien revisited"; und allen, die hier so konstruktiv über die Jahre hinweg begleitet, so oft: beigetragen haben.
> mehr/more , 1 Comment(s)

 Deutsche in Bukarest? 

posted by Katalin Teller 2 years ago

Soeben publizierten wir eine von Thomas Schares verfasste Rezension von Herta, Angelika/Jung, Martin (Hg.): Vom Rand ins Zentrum. Die deutsche Minderheit in Bukarest. Berlin: Frank & Timme 2011, 263 pp. Auf eine vom Rezensensten vorgeschlagene frische und substantielle Publikation zum Thema ist noch hinzuweisen: Stache, Christa/Theilemann,  Wolfram G. (Hgg.): Evangelisch in Altrumänien. Forschungen und Quellen zur Geschichte der deutschsprachigen evangelischen Kirchengemeinden im rumänischen Regat. Hermannstadt, Bonn: Schiller-Verlag 2012; cf. die Rezension von Jürgen Henkel in der ADZ vom 20. April 2012, p. 3 (http://www.adz.ro/artikel/artikel/evangelisch-jenseits-der-karpaten/).

> mehr/more , 1 Comment(s)

 Demokratie? 

posted by ush 2 years ago
Von Oliver Rathkolb langten interessante Informationen zum Verhältnis österreichischer StudentInnen zu Autoritarismus, Demokratie, Hierarchien und Nationalismus bei mir ein. Die Ergebenisse stammen aus einer Studie, in der StudentInnen der Wiener Universitäten befragt zu den obigen Themen befragt und die Antworten anschließend ausgewertet wurden.

Verbunden sind die Infos mit einer Einladung zu einer Pressekonferenz am 6. Dezember 2011 um 11.00 Uhr im Pressezentrum des Parlaments.


> mehr/more , 1 Comment(s)

 Pro Domo 

posted by Katalin Teller 3 years ago

Die Diplomarbeit von Sara Froschauer u.d.T. Diskursanalytische Betrachtung des Themas "Zentraleuropa" und seine Präsentation innerhalb neuer Medien anhand der österreichischen Plattformen Eurozine und Kakanien revisited ist bereits auch online zu lesen.

> mehr/more , 1 Comment(s)

 Das politische Lied in Ost- und Südosteuropa 

posted by Amalia Kerekes 3 years ago
Im Rahmen der interdisziplinären Forschungen der Plattform "Wiener Osteuropaforum" der Universität Wien ist der Band Das politische Lied in Ost- und Südosteuropa (Hg. v. Stefan Michael Newerkla, Fedor B. Poljakov, Oliver Jens Schmitt. Redaktion: Hansfrieder Vogel, Armina Galijaš. Wien: LIT-Verlag 2011) erschienen.
> mehr/more , 2 Comment(s)

 go East 11 

posted by ush 3 years ago
Das Festival des mittel- und osteuropäischen Films findet auch 2011 in Wiesbaden wieder statt.

> mehr/more , 1 Comment(s)

 Ringstraßenfront 

posted by ush 3 years ago

In der Schriftenreihe des Heeresgeschichtlichen Museums ist Tamara Scheers Monografie "Die Ringstraßenfront Österreich‐Ungarn, das Kriegsüberwachungsamt und der Ausnahmezustand während des Ersten Weltkriegs" erschienen.

> mehr/more , 1 Comment(s)

 Der erste deutsche Budapest-Krimi 

posted by Amalia Kerekes 3 years ago
Nach der Gebrauchsanweisung für Budapest und Ungarn (Piper 2009) liegt nun vom langjährigen Lektor des Germanistischen Instituts der ELTE, Viktor Iro ein mit Stadtgeschichte und feinsten kulinarischen Tips reichlich ausgestatteter Kriminalroman vor, angeblich als Erster auf Deutsch in dieser Gattung.
> mehr/more , 1 Comment(s)

 Ausstellung: Wien - Budapest 

posted by Amalia Kerekes 4 years ago
Die nach einem bereits in der Emigration publizierten Märchenbuch von Béla Balázs benannte und u.a. mit einem regelrechten Psychotrip durch die Freud'sche Traumtheorie und deren literarische Umformungen aufwartende  Ausstellung im Petöfi Irodalmi Múzeum "Der Mantel der Träume. Das Wien-Erlebnis ungarischer Schriftsteller 1873-1936" bietet Vertrautes und vom dokumentarischen Wert her Exotisches bis Februar 2011.
> mehr/more , 1 Comment(s)

 Seitenweise. Was sich sammeln lässt 

posted by PP 4 years ago
Um die kleine Serie (cf. 1, 2, 3) mit auch mit halbwegs strukturierten Angaben zu Rezensionen zu bedienen, nachstehend eine Sammlung aus bislang (Zieldatum: open end) auswertbar gewesenen Hinweisen und teils auch anders gewichteten Ansichten über den Band Seitenweise. Was das Buch ist:

> mehr/more , 1 Comment(s)

 Seitenweise. Wozu einzuladen ist 

posted by PP 4 years ago
Worauf hier bereits hingewiesen wurde, steht nun bald an: Die Präsentation der Ausgabe von "Seitenweise. Was das Buch ist" (ausgewählte Abbildungen ho.) in der Edition Atelier begibt sich am Montag dem 11. Oktober ab 19.00 Uhr im Literaturhaus Wien (Zugang zur Veranstaltung über Zieglergase 26a). Einige Hinweise zum Programmablauf finden Sie/sich auf der Website des Literaturhauses (und gar nicht inadäquat hier).

> mehr/more , 2 Comment(s)

 Seitenweise. Wie das Bild zeigt 

posted by PP 4 years ago
Nähere Hinweise zum Sammelband "Seitenweise. was das Buch ist" gab es bereits hier. Nun lassen sich vermittels einiger Aufnahmen von Andrej Waldegg (Amt 7), einem der Buchsetzer/Grafiker des Bandes, noch einige optische Eindrücke anfügen:
 
> mehr/more , 2 Comment(s)

Calendar

Blogroll

Links