Osteuropaplattform

posted by ush on 2010/02/05 11:28

[ Partners ]

Die neue Forschungsplattform Wiener Osteuropaforum wird am 3. März 2010 mit einem Vortrag von Karl Schwarzenberg: "Rückkehr nach Europa? Was ist nach 20 Jahren europäischer Integration offen geblieben?" öffentlich präsentiert.
Die Forschungsplattform "Wiener Osteuropaforum" ist ein interdisziplinäres Wissenschaftsnetzwerk von über 100 Wissenschafterinnen und Wissenschaftern der Universität Wien. Sie strebt an, die vielfältige Osteuropaforschung der Universität Wien verstärkt zu bündeln, die gemeinsame Forschung zu vertiefen und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.

Zur Forschungsplattform "Wiener Osteuropaforum"
Osteuropa, von der Adria bis an den Ural, von der Ostsee bis zur Ägäis, umfasst den größten Teil des europäischen Festlandes und bildet eine der wichtigsten Großregionen des Kontinents. Die Forschungsplattform Wiener Osteuropaforum vereint die Osteuropakompetenz von über 100 Wissenschafterinnen und Wissenschaftern aus sechs Fakultäten und elf Instituten der Universität Wien. Ihr Ziel liegt in der fachübergreifenden Vernetzung, der vertieften gemeinsamen Forschung sowie in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Das Osteuropaforum stellt sich damit in die Tradition einer intensiven Auseinandersetzung der Universität Wien mit Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa und will einen Beitrag zur Profilbildung in diesem wichtigen Forschungsfeld leisten.

Das Hauptaugenmerk der Forschungsplattform liegt auf der ethnischen, sprachlichen und kultu- rellen Vielfalt Osteuropas, seiner reichen Geschichte, seiner widersprüchlichen Dynamik während und nach der Epoche des Staatssozialismus sowie auf der Bedeutung dieser Region für die Zukunft Europas. Die methodische und thematische Breite des Forums bündelt sich in gemeinsamen Ver- anstaltungen, die gleichermaßen an ein engeres Fachpublikum, Studierende und die interessierte Öffentlichkeit gerichtet sind. Das Internetportal der Forschungsplattform informiert Sie ab März 2010 näher zu Mitgliedern und Vorhaben: www.osteuropaforum.at

Anmeldungen für die Veranstaltung am Mittwoch, 3. März 2010, 18.00 Uhr im Kleinen Festsaal der Universität Wien werden bis zum 15.2. 2010 erbeten an: hansfrieder.vogel@univie.ac.at

Antworten

< previous Posting

<< previous Topic

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links