Newsletter +86 (11/08)

posted by ush on 2008/10/31 19:36

[ Newsletter ]

Der NL +86 (11/98) [.pdf] ist online.

Dear Readers,
October has been the month of Open Access, in a way. It started in Vienna with our own workshop on the topic focussing on the "side effects" of Open Access activities, such as the challenges for libraries, archives, and self-publishing and self-representation of (young) scholars in the humanities and the social sciences, as well as for general media practices and their impact on civil society. A week later, in Berlin these considerations have been re-routed in rather general considerations about the institutional politics of Open Access journals and repositories. To which ends all this information and challenges are to lead the platform Kakanien revisited will be an ongoing discussion and your input is welcome.


Geschätzte Leserinnen und Leser,
der Oktober stand im Zeichen von Open Access. So wurde er quasi mit unserem eigenen Workshop in Wien eingeleitet, wobei wir mehr auf die "Nebenfelder" eingingen, wie etwa die Herausforderungen der Open-Access-Politiken für Bibliotheken, Archive und die Selbstrepräsentations- und Publikationsstrategien von (jungen) Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen sowie auf Medienpraktiken und ihre Auswirkungen auf Demokratie und Zivilgesellschaft. Fortgesetzt wurde das Thema in einer Rückkehr zu Basisfragen institutioneller Open-Access-Politiken bei den Open-Access-Tagen in Berlin. Wohin all diese Informationen und Herausforderungen die Plattform Kakanien revisited führen werden, wird nicht zuletzt auch von Ihren sehr willkommenen Beiträgen zu diesem Thema abhängen.

As for October's new releases, first, a change in the Weblog-Forum is to be announced: the weblog New Releases has been integrated into the weblog Redaktion. Here, the recent publications will be discussed in the future.

This month we published three Case Studies: Katalin Teller analyses the play on words in Musil's Man without Qualities which, by using somatisms, attest to an intensified addressing of physicality in terms of his poetics of simile, and the assertion of the 'anderer Zustand'. Hans Peter Hye aims at the highlighting of several contemporary and personal foils and motives as bases for the most extensive historiographical work of the skilled administrative lawyer Josef Redlich (1869-1936). Jeppe Juul Petersen examines the regional labour market in former industrial strongholds of Poland and the Czech Republic.

Emilija Mančić placed her article about the "Relations between Individualism and Nationhood after Socialism in Europe" in the Emergence section.

In the Materials section Mariana Hausleitner and Markus Winkler published their summary of the conference "The Press Landscape of Bukovina and Neighbouring Regions: Protagonists - Contents - Aims, 1900-1945" under Conferences. Katalin Teller gives a thorough report on the past workshop "Emergence 7: Open Access".
Conference Programs have been released by Univerzita Jana Evangelisty Purkyně for "Cultural Transfer: The Case of Paul/Pavel Eisner", by Masaryk-University Brno for "German Speaking Population of Czecho-Slovakia after 1945", and by Malmö Institute for Studies of Migration, Diversity and Welfare for "Migration & Memory. Representation of Migration in Europe since 1960".
A Call for Papers of Masaryk-University Brno for the conference "Secularisation of the Working Milieu in the 19th Century - a Comparative Perspective" (no deadline) is online.


Hinsichtlich der Neueingänge des Oktobers ist zunächst auf eine Änderung im Weblogforum zu verweisen: Das Weblog New Releases wurde in das Redaktionsweblog integriert, wo hinkünftig die Vorstellung und Diskussion der Neuveröffentlichungen Platz findet.

Zu den Neuveröffentlichungen des Oktobers zählen drei Fallstudien: Katalin Teller setzt sich mit "Versprachlichte Kopfgeburten. Der Fall Moosbrugger in Musils Der Mann ohne Eigenschaften" im Kontext der Poetik des Gleichnisses bzw. des Satzes vom 'anderen Zustand' mit sprachspielerischen Elementen in Musils opus magnum auseinander, die durch den Einsatz von Somatismen von einer verstärkten Thematisierung der Körperlichkeit zeugen. Hans Peter Hye versucht im Beitrag "'... ich muß diesen Trotteln einmal die Wahrheit sagen.' Politik, Kultur und Gesellschaft in den Augen des (alt-)österreichischen Abgeordneten und Historikers Josef Redlich", einige zeitgenössische und persönliche Hintergründe und Triebkräfte auszuleuchten, die dem umfangreichen historiografischen Werk des Verwaltungsjuristen Josef Redlich (1869-1936) zu Grunde liegen. Jeppe Juul Petersen wendet sich dem regionalen Arbeitsmarkt der früheren Industriestandorte in Polen und in der Tschechischen Republik zu.

In den Emergenzen publizierte Emilija Mančić ihre Überlegungen zum "Verhältnis von Individuum und Nation nach dem Zusammenbruch des europäischen Sozialismus".

In den Materialien veröffentlichten Mariana Hausleitner und Markus Winkler ihren Konferenzbericht "Presselandschaft in der Bukowina und den Nachbarregionen. Akteure - Inhalte - Ziele (1900-1945)" und Katalin Teller berichtet ausführlich über den Workshop "Emergenzen 7: Open Access".

Konferenzprogramme wurden lanciert von der Univerzita Jana Evangelisty Purkyně für "Kulturelle Vermittlung denken: Der Fall Paul/Pavel Eisner", von der Masaryk-Universität Brünn für "Deutschsprachige Bevölkerung in der Tschechoslowakei nach 1945" und vom Malmö Institute for Studies of Migration, Diversity and Welfare für "Migration & Memory. Representation of Migration in Europe since 1960".

Die Masaryk-Universität Brünn publizierte außerdem einen Call for Papers für die Konferenz "Säkularisierung des Arbeitermilieus im 19. Jahrhundert in einer Vergleichsperspektive" (ohne Deadline).


Antworten

Editor

Einblicke in Editor's Welt. Interessiert an Geisteswissenschaften, staunend über Medien, Tendenz zum Bizzarren, vor allem in der Literatur. Über Anregungen, Kritiken, Kommentare freuen sich Usha Reber (editor@kakanien.ac.at und János Békési (webmaster@kakanien.ac.at).
The workshop Balkan Studies - quo vadis? is held on April 25, 2009.

Venue: HS, Inst. Slawistik, AAKH / Campus
The programme is to be found here, the abstracts are available as Balkan Studies 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, and as pdf.
Ort: HS, IOG, AAKH, Spitalgasse 2, 1090 Wien
Zeit: 2. bis 4. April 2009
Veranstalter: IOG, Kk.rev
Funding: Fritz-Thyssen-Stiftung, Köln

Programm, Abstracts (.pdf)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Editor

Calendar

Links