Newsletter - Part 12

posted by PP on 2005/11/01 12:29

[ Newsletter ]

Kakanien revisited's Newsletter for November, the Newsletter +50 [.pdf], titled "Nachsommer, nach Stifter", is out now.
Under More/Mehr you can find the full text.
 

Dear Readers,

Our second round of weblog applications is coming to a good start these days with the first new weblogger training sessions taking place over this last weekend in Vienna. More details will be available in the December Newsletter, for now we will give you just the working titles for an enigmatic glimpse: Trot-i-Net (Ana Alačovska), Transitory-I (Olena Fedyuk, Margarethe Haderer, Anikó Horváth, Nadežda Kinsky), SEE-EU (Arben Hajrullahu, Julia Nietsch), Theatre (Angela Eder).

Our cooperation with the Institute for Strengthening Democracy in Bosnia-Hercegowina in Konjic is also coming to a good start this year with the first two publications from the conference out this month:

  • Aida Kožar has a theory contribution on The Media and Cultural Rights of Ethnic Minorities, focussing on the role the media should play in protecting and maintaining first and second generation rights of minorities within state policy. Unfortunately, she finds both media and state policy often lacking to a high degree in this task.
  • Nebojša Petrović has treated Psychological Aspects of the Reconciliation Process in Former Yugoslavia, looking at the period after war has ended and before real peace has set in. His aim is the establishment of a scale of measurable readiness for reconicliation, which could be methodologically applied in future reconciliation processes.

 

Futher publications this month are Hedvig Ujvári's study of the Feuilletons über die Wiener Weltausstellung 1873 im Pester Lloyd, focussing on Max Nordau and his reportages and Pablo Markin's new book review, Disorientation on a Location on Iurii Andrukhovych's "Dezoriientatsiia na mistsevosti: Sproby".

Four new Materials are available:

 

Finally, Kakanien revisited is organising a conference together with the German Institute of the ELTE University in Budapest on December 1-3 on Emergenzen am Rande. Medienkonfigurationen 1900/2000. More information on this conference will be available under the rubric Aktuelles or in some of the weblogs (incl. Redaktion- and Editor-Blog) in the course of November.

For the exact titles of all articles, presentations and materials, as well as for the particular hyperlinks, please see below, or press the menu-button Aktuelles. If you have any comments, questions or suggestions regarding this Newsletter or the platform in general, contact redaktion@kakanien.ac.at or editor@kakanien.ac.at.

 


 

Geschätzte Leserinnen und Leser,

Am 23.10. (so ganz nebenbei, wenngleich aus anderem Anlass, einer der ungarischen Feiertage) war Adalbert Stifters 200. Geburts-Tag. Und wenn die optimalen meteorologischen Verhältnisse mit den außergewöhnlichsten literarischen Relevanzen zusammentreffen [wobei: am 1. November 1755 kam es zum Erbeben von Lissabon, mit all seinen auch kulturell tiefgreifenden Folgen von transzendentaler Obdachlosigkeit vor Lukács' Romanverständnis im noch Kant'schen Sinne bis hin zu Kleists Erdbeben in Chili] ...

... entsteht auch sonst viel Gutes. So konnten nach der Jury-Sitzung in Sachen Weblog-Ausschreibung (Teil 2) die ersten Schulungen organisiert werden, die am letzten Wochenende in Wien stattfanden. Genaueres dazu im Dezember-Newsletter, enigmatisch bleiben vorerst die Arbeitstitel (ganz im Gegensatz zu den BeitreiberInnen): Trot-i-Net (Ana Alačovska), Transitory-I (Olena Fedyuk, Margarethe Haderer, Anikó Horváth, Nadežda Kinsky), SEE-EU (Arben Hajrullahu, Julia Nietsch), Theatre (Angela Eder).

Sehr gut lässt sich auch dieses Jahr die publizistische Kooperation mit dem Institute for Strengthening Democracy in Bosnia-Hercegowina zu Konjic an - auch von der diesjährigen Konferenz werden mehrere Beiträge erscheinen, diesen Monat bereits die zwei folgenden:

  • Aida Kožar behandelt in ihrem Theorie-Beitrag The Media and Cultural Rights of Ethnic Minorities, mithin die Rolle der Medien bei der Präsentation von kulturellen Rechten ethnischer Minderheiten, die auf den Rechten der ersten (politische Rechte und Bürgerrechte) und der zweiten Generation (wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte) basieren. Ihr nicht sehr optimistisches Fazit: "Leider erfüllen allerdings die Medien und die Staatspolitik, die sie repräsentieren, oft nicht diese Erwartung, sondern zeigen ganz im Gegenteil das höchste Level der Intoleranz."
  • Nebojša Petrović handelt wiederum Psychological Aspects of Reconciliation Process in Former Yugoslavia ab, wobei die Periode vor dem wirklichen Frieden und nach dem Krieg den Ausgangspunkt darstellt. Ziel seiner Arbeit ist die Erstellung einer Skala messbarer Versöhnungsbereitschaft, ein methodologisches Instrument, das für hinkünftige Untersuchungen des Versöhnungsprozesses nützlich sein könnte.

 

Etwas weiter zurück liegt schon die Wiener Weltausstellung von 1873, zu der es bereits einige Publikationen gab. Hedvig Ujvári hat sich nun der Feuilletons über die Wiener Weltausstellung 1873 im Pester Lloyd angenommen und stellt dabei den schillernden Publizisten Max Nordau und seine Berichterstattung in den Mittelpunkt ihrer Anstrengungen. U.a. zeigen sich dabei erste Ansätze seiner späterhin berüchtigten - zumindest: höchst missverständlichen - Zivilisationskritik ("Entartung" etc.).

Auch eine neue Rezension ging online: Pablo Markin bespricht in Disorientation on a Location das Buch von Iurii Andrukhovych: Dezoriientatsiia na mistsevosti: Sproby.

Weiters wurden mehrere Materialien publiziert:

 

In eigener Sache darf ich überdies auf eine von 1.-3. Dezember stattfindende Konferenz hinweisen, die seitens der Plattform Kakanien revisited gemeinsam mit dem Institut für Germanistik an der ELTE Budapest ausgerichtet wird (ein detailliertes Programm geht im Laufe des November online): In Budapest werden Emergenzen am Rande. Medienkonfigurationen 1900/2000 in Szene gesetzt und kritisch verhandelt werden.
Nähere Informationen wie gesagt in Laufe des Novembers unter Aktuelles bzw. vorab auch schon in den diversen Weblogs (u.a. im Redaktion- und Editor-Blog). Und wie stets gilt grundsätzlich:

Die jeweils neuesten Texte, Materialien, Präsentationen und Links finden Sie wie gewohnt tagesaktuell unter Aktuelles - und auch die bereits bestehenden (und kommenden!) Weblogs werden sich entsprechender Hinweise stets gerne annehmen.

 


 

Beitrag / Theorie:

Beiträge / Fallstudie:

Rezension:

  • Pablo Markin (Edmonton): Disorientation on a Location. Rez. v. Iurii Andrukhovych: Dezoriientatsiia na mistsevosti: Sproby. Ivano-Frankivs‘k: "Lileia-NV" 1999

Materialien / Veranstaltungen:

Materialien / Call for Papers:

 

Termine / Veranstaltungshinweise

Weblogs / RSS-Feeds:

 

 


 

Die Redaktion erreichen Sie unter redaktion@kakanien.ac.at; für technische Aspekte wenden Sie sich bitte an webmaster@kakanien.ac.at; die Leitung steht für Ihre Fragen unter editor@kakanien.ac.at zur Verfügung; in Fragen des Newsletters (Subskription, Abbestellung, Adressenänderung) kontaktieren Sie bitte newsletter@kakanien.ac.at. (Oder verwenden Sie die entsprechenden Funktionen auf der Plattform!)


Antworten

Senior Editor

Seitenwechsel. Geschichten vom Fußball. Hgg. v. Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bohmann 2008, 237 pp.
(Weitere Informationen hier)
Transcarpathica. Germanistisches Jahrbuch Rumänien 3-4/2004-2005. Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie u. Alexander Rubel. Bukarest/Bucuresti: Editura Paideia 2008, 336 pp.
[Die online-Fassung meines Einleitungsbeitrags "Thesen zur Bedeutung der Medien für Erinnerungen und Kulturen in Mitteleuropa" findet sich auf Kakanien revisited (Abstract / .pdf).]
Seitenweise. Was das Buch ist. Hgg. v. Thomas Eder, Samo Kobenter u. Peter Plener. Wien: Bundespressedienst 2010, 480 pp.
(Weitere Informationen hier wie da, v.a. auch do. - und die Rezension von Ursula Reber findet sich hier [.pdf].)
> RSS Feed RSS 2.0 feed for Kakanien Revisited Blog Senior Editor

Calendar

Links